www.zentrumchen.de

Leseprobe/Buchvorstellung:


Die nachfolgenden Texte sind in allen Teilen urheberrechtlich geschützt.
Jede Verwertung aller Art ist ohne Zustimmung des Verfassers unzulässig.
Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmung und die Einspeicherung in und Verarbeitung durch elektronische Systeme.
Copyright bei Heike Burmester

Titel: Trockenzeit - Nüchtern betrachtet

Seitenzahl: 200
Preis: 14,50

Dieses Buch handelt von, meiner Meinung nach, teilweisen Absurditäten der Drogen- und Alkoholtherapie in Deutschland. Vorab möchte ich bemerken, dass tatsächlich auch in diesem Land wahre Therapeuten beherbergt werden, die mit all ihrer Kraft und dem Erfahrenen versuchen, das Beste aus Ihrer Arbeit und der Mitarbeit des Patienten herauszuholen, um, in erster Linie für den Patienten, ein Leben in Unabhängigkeit zu fördern.
Ich habe bewusst auf die Vergleichsmöglichkeit mit anderen Ländern verzichtet, denn,
- „was interessiert es den Mond, wenn ihn der Mops anheult?“ -
Wir, die gestern und heute Betroffenen, unsere Angehörigen und Interessierte leben hier.
Hier, in diesem Land, welches mir ermöglichte, unter lebensbedrohlichen Umständen Erfahrungen zu sammeln und diese, auch im Hinblick auf die vielen Toten, die ich aufgrund ihrer Sucht beklagen muss, wie ich hoffe, positiv zu verwerten.
Ich habe es mir trotz aller Ernsthaftigkeit der Thematik nicht nehmen lassen, Beispiele von Betroffenen, einschließlich meiner selbst, Erlebnisse und Ergebnisse mit Ironie, Sarkasmus und vielleicht auch etwas Zynismus zu kommentieren.
Diese tat ich, um den Leser, als auch mich, nicht durch die Tragik des Erlebten und Beschriebenen zu überfordern. Selbst nach 17jähriger „Trockenzeit“ ist das möglich.
Kurz: Es darf geweint, geschimpft, gelacht und einfach nachgedacht werden.

Heike Burmester



















Erhältlich im Buchhandel und in gängigen Online-Shops

 

 

 

Impressum | © www.zentrumchen.de 2005